Ankündung: Katastrophenübung 29.10.

20161025 ankkhdAnkündigung: Kommenden Samstag, 29.10. findet im Großraum Grafenwörth die jährliche ÜBUNG des Katastrophenhilfsdienstes des Bezirks Tulln statt. Szenario ist ein Donauhochwasser, angelehnt an die Ereignisse aus dem Jahr 2013.

Bitte daher nicht vor den viele roten Autos erschrecken lassen! ;-)

 

 

Unterabschnittsübung Brand in landw. Gebäude

20161022 ua1Am 21. Oktober 2016 fand eine Unterabschnittsübung in Feuersbrunn statt. Daran nahmen 45 Mann der Feuerwehren Feuersbrunn, Grafenwörth, Jettsdorf, Seebarn und Wagram am Wagram teil. Übungsannahme war ein Dachstuhlbrand einer Lagerhalle sowie ein Zimmerbrand im daneben liegenden Betriebsgebäude. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war auch noch eine Person vermisst. Dies stellt sich aber später als unwahr heraus.

Deja-vu bei LKW-Bergung in Seebarn

20161021 lkw1Manch einer glaubte sich wohl an den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier" erinnert, als am Nachmittag des 21.10.2016 die Feuerwehren Seebarn und Grafenwörth erneut, wie schon zwei Tage zuvor, zu einer LKW-Bergung an der selben Stelle alarmiert wurden.

Schwerer Geisterfahrerunfall auf der S5

20161020 1sAus unbekannter Ursache kam am Nachmittag des 20.10.2016 ein Lenker aus dem Bezirk Tulln mit seinem PKW von Krems kommend auf die Gegenspur der S5 und fuhr in weiter Folge als Geisterfahrer auf der Richtungsfahrbahn Krems in Richtung Wien. Kurz nach der Auffahrt Grafenwörth streifte er einen Kleinbus, geriet ins Schleudern und prallte seitlich gegen einen LKW, wobei der Geisterfahrer schwer verletzt wurde.

LKW-Bergung mit Sprachbarriere

20161019 1Zur Bergung eines im Fahrbahnbankett eingesunkenen LKW mit Schieflage Richtung Graben wurden die Feuerwehren Seebarn und Grafenwörth am Vormittag des 19.10.2016 nach Seebarn alarmiert. Erstes Problem vor Ort: Der aus Bulgarien stammende Lenker spricht kein Wort Deutsch.

Seite 49 von 64

Zum Seitenanfang